Übersicht April 2005 Übersicht April 2006 Übersicht April 2007 Übersicht April 2008 Übersicht April 2009 Übersicht April 2010 Übersicht April 2011 Übersicht April 2012 Übersicht April 2013 Übersicht April 2014 Übersicht April 2015 Übersicht April 2016 Übersicht April 2017
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
„Jetzt wollen wir ins Finale“Aller guten Dinge sind zehn Zuversicht nach klarem Sieg
Übersicht Suche Meister Extras Start
Der erste Ballwechsel war richtungsweisend für den Spielverlauf / Zeitungsfoto Liebl

Der erste Ballwechsel war richtungsweisend für den Spielverlauf / Zeitungsfoto Liebl

Zuversicht nach klarem Sieg

Der Anfang bestimmte das Ende oder anders ausgedrückt: „Der erste Ballwechsel war richtungsweisend für den Spielverlauf“, so resümierte TI-Volley-Interims-Trainer Michael Falkner nach dem eindeutigen 3:0 -Sieg gegen ATSE Graz auf der USI.

 

Die Damen des zweiten Volleyball-Bundesligisten Süd zeigten variantenreich auf und demonstrierten, warum sie den Grunddurchgang gewonnen und sich damit für die Relegationsrunde gegen die TI qualifiziert hatten. „Es war ein sehr langer Ballwechsel“, erklärte Falkner. Aus diesem gingen seine Damen als Siegerinnen hervor, waren aber gewarnt: „Sie haben danach gewusst, dass sie voll angreifen müssen.“ Das hätten sie dann die drei folgenden Sätze getan.

 

Nach dem klaren Erfolg in der ersten Partie der Best-of-Three-Serie gingen Falkner und die TI-Damen zuversichtlich und ruhig in die Entscheidungswoche. „Dieses Ergebnis stimmt mich positiv für die Partie kommenden Samstag in Graz“, sagte Falkner.

 

 

 

 

 

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.