Übersicht April 2005 Übersicht April 2006 Übersicht April 2007 Übersicht April 2008 Übersicht April 2009 Übersicht April 2010 Übersicht April 2011 Übersicht April 2012 Übersicht April 2013 Übersicht April 2014 Übersicht April 2015 Übersicht April 2016 Übersicht April 2017
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
Bundesliga in Tiroler HandNur Saurwein griff nach mehr Österreichs Fußball trauerte um Sir Karl
Übersicht Suche Meister Extras Start

Österreichs Fußball trauert um Sir Karl Stotz / GEPA

Österreichs Fußball trauerte um Sir Karl

Österreichs Fußball trauerte um Karl Stotz – der ehemalige Austria-Wien-Spieler und -Trainer sowie Ex-ÖFB-Teamchef war nur wenige Tage nach seinem 90. Geburtstag in seiner Wahlheimat Seefeld für immer eingeschlafen. Karl Stotz, den die Fußball-Szene respektvoll den „Sir“ nannte, war als Spieler mit den „Veilchen“ in den 1950er- und 1960er-Jahren viermal Meister und dreimal Cupsieger geworden.

 

Als Trainer hatte der Wahl-Tiroler die Austria 1976 zum Titel geführt, in der Folgesaison gewannen die Violetten unter seiner Führung den Cup. Zwischen 1951 und 1963 absolvierte Stotz insgesamt 299 Pflichtspiele für die Austrianer. Bereits 1953 feierte er seinen ersten Meistertitel in Violett.

 

Nach einer etwas längeren Durststrecke holte der Abwehrchef mit den Violetten von 1961 bis 1963 dreimal in Folge die Meisterschale. Außerdem trug er 42 Mal den Teamdress (Mitglied der WM-Endrunden-Mannschaften 1954 und 1958).

 

Stotz arbeitete nach seiner Spielerkarriere 1972/73 bzw. in den Jahren 1976 und 1977 als Cheftrainer von Austria Wien. In der Folge wurde er noch Teamchef des österreichischen Nationalteams, mit dem er zwar die Qualifikation für die WM 1982 schaffte, es bei der Endrunde aber nicht mehr betreute.

 

 

 

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.