Übersicht März 2005 Übersicht März 2006 Übersicht März 2007 Übersicht März 2008 Übersicht März 2009 Übersicht März 2010 Übersicht März 2011 Übersicht März 2012 Übersicht März 2013 Übersicht März 2014 Übersicht März 2015 Übersicht März 2016 Übersicht März 2017
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
Gastspiel in LederhosenKuenz mit Silber-Krone Goldener Wurf mit der Billardkugel
Übersicht Suche Meister Extras Start
Mit EM-Gold und Siegerpokal – der Tiroler Maximilian Lechner mit Albin Ouschan und Mario He, links Sportdirektor Bernhard Kaserer / EPBF

Mit EM-Gold und Siegerpokal – der Tiroler Maximilian Lechner mit Albin Ouschan und Mario He, links Sportdirektor Bernhard Kaserer / EPBF

Goldener Wurf mit der Billardkugel

Am Tag nach dem Triumph musste Tirols Billard-Ass Maximilian Lechner erst einmal tief Luft holen. „Was für ein Finale! Das war unglaublich spannend – es ist echt ein Wahnsinn, dass wir das noch gewonnen haben“, meinte der 26-jährige Innsbrucker. Im Endspiel des Teambewerbs bei der Europameisterschaft in Albufeira hatte Lechner in seiner schwächeren Disziplin (10er-Ball) das erste Spiel gegen den Finnen Petri Makkonen verloren, doch Weltmeister Albin Ouschan schaffte dann im 9er-Ball mit einem ungefährdeten 9:2 den Ausgleich zum 1:1. Damit spielte Mario He im 8er-Ball um den Titel – und der Vorarlberger löste seine Aufgabe in einem Krimi denkbar knapp und gewann die Zitterpartie mit 8:7.

 

Österreich schnappte sich damit den zweiten Team-EM-Titel seiner Geschichte nach 2014. Und für Tirol ist es ebenfalls die zweite Goldmedaille: Werner Duregger hatte 1992 im Einzel (9er) Gold geholt. Nun folgte ihm Lechner nach, der bereits vor zwei Jahren mit EM-Rang fünf aufgezeigt hatte. „Die Freude ist riesengroß. Das war immer ein Traum von mir, im Team den Titel zu holen. Bei diesem Turnier ist uns alles aufgegangen“, meinte er.

 

 

 

 

 

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.