Übersicht Februar 2005 Übersicht Februar 2006 Übersicht Februar 2007 Übersicht Februar 2008 Übersicht Februar 2009 Übersicht Februar 2010 Übersicht Februar 2011 Übersicht Februar 2012 Übersicht Februar 2013 Übersicht Februar 2014 Übersicht Februar 2015 Übersicht Februar 2016 Übersicht Februar 2017
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
Dagn holte mit Team GoldFacchini bezwang die Streif bergauf am schnellsten Medaillenregen für Naturbahnrodler
Übersicht Suche Meister Extras Start
Angerer/Brüggler holten Gold bei der Naturbahn-WM / ÖRV

Angerer/Brüggler holten Gold bei der Naturbahn-WM / ÖRV

Medaillenregen für Naturbahnrodler

Das war ein mehr als erfolgreicher Rodel-Ausflug nach Rumänien. Nach zweimal Gold im Teambewerb und im Doppelsitzer beschlossen Thomas Kammerlander und Tina Unterberger mit jeweils Bronze im Einsitzer bei der WM der Naturbahnrodler in Vatra Dornei die höchst erfolgreichen Titelkämpfe. „Ich bin natürlich froh, nach Gold im Team auch im Einzel eine Medaille geholt zu haben. Auch wenn ich mich derzeit noch schwertue, das Ganze einzuordnen“, analysierte Kammerlander inmitten eines Wechselbads der Gefühle.

 

Da die Bahn aufgrund des Dauerregens nach den ersten beiden Läufen nicht mehr wettkampftauglich war, entfielen die Finalläufe. „Ich wäre gern noch einmal gefahren, ich hätte mich gern noch verbessert“, so Kammerlander. Während der Tiroler sich wenigstens mit Bronze trösten konnte, hatte der große Favorit Patrick Pigneter aus Italien das Podium überhaupt verpasst – der Titel ging an seinen Südtiroler Landsmann Alex Gruber.

 

Glücklich war auch die Wahl-Tirolerin Tina Unterberger mit Bronze – es ist ihre erste WM-Medaille. Sportdirektor Gerald Kammerlander strahlte dem Dauerregen zum Trotz: „Das war eine fantastische WM für uns.“ Besonderes Highlight: „Doppelsitzer-Gold ist einfach der Wahnsinn.“ Im Teambewerb rasten die Tiroler Thomas Kammerlander und Tobias Angerer mit Rupert Brüggler aus Salzburg sowie Tina Unterberger zum Sieg, im Doppel war es die Paarung Angerer/Brüggler, gegenüber der die Konkurrenz das Nachsehen hatte.

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.