Übersicht Jänner 2005 Übersicht Jänner 2006 Übersicht Jänner 2007 Übersicht Jänner 2008 Übersicht Jänner 2009 Übersicht Jänner 2010 Übersicht Jänner 2011 Übersicht Jänner 2012 Übersicht Jänner 2013 Übersicht Jänner 2014 Übersicht Jänner 2015 Übersicht Jänner 2016 Übersicht Jänner 2017
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
Französische FestspieleVersöhnlicher Abschluss Ski-Trail in Schwarz-Rot-Gold
Übersicht Suche Meister Extras Start
Kaiserwetter lockte in das Tannheimertal / ARGE Ski-Trail

Kaiserwetter lockte in das Tannheimertal / ARGE Ski-Trail

Ski-Trail in Schwarz-Rot-Gold

Diesmal hatte der Wettergott also ein Einsehen – während im Vorjahr Regen und Wind den Volkslauf im Tannheimer Tal beeinträchtigt hatten, strahlte heuer die Sonne vom Himmel im Außerfern. Verständlich daher der Ansturm der Teilnehmer – rund 1.250 große und kleine Langläufer nahmen die verschiedenen Bewerbe des Wochenendes in Angriff, allein 600 die Skating-Bewerbe. In sportlicher Hinsicht war das Tannheimer Tal diesmal eine deutsche Bastion: Alle Siege in den Skating-Bewerben gingen an Schwarz-Rot-Gold.

 

Die anspruchsvolle Stecke mit diversen Anstiegen und insgesamt rund 500 zu bewältigenden Höhenmetern hatte es in sich, wie Organisator Michael Keller Revue passieren ließ: „Unser 60er ist ein richtig schwerer Lauf, vor allem bei den letzten Anstiegen trennt sich die Spreu vom Weizen.“ So auch diesmal, als vom Führungsquartett am Ende nur noch Sieger Tobias Rath übrig blieb, der sich im letzten Anstieg absetzen konnte. Hinter einem deutschen Quartett hielt der Weißenbacher Matthias Kuhn („Ich bin zufrieden, wie es gelaufen ist“) die Fahne des Lokalmatadors hoch.

 

„Der Tiroler Anteil schmerzt mich immer ein wenig“, spielte Organisator Keller auf die eher geringe Zahl an Tiroler Teilnehmern an. Doch auch dieser Makel konnte die Freude über eine rundum gelungene 21. Auflage des Ski-Trail nicht trüben: „Traumhaftes Wetter, tolle Bedingungen, zufriedene Athleten – was will man mehr?“ In Sachen Teilnehmer will man als Veranstalter naturgemäß immer mehr – allein 600 Teilnehmer beim Hauptlauf, insgesamt rund 1.250, stellen den OK-Chef aber mehr als zufrieden: „Wir wachsen stetig.“ Auch bei den Damen ging der Sieg durch Sigrid Mutscheller an Deutschland, aus heimischer Sicht zeigten die Vorarlbergerin Bianca Steurer (7.) und Margit Pfluger (Sölllandl) auf.

 

 

 

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.