Übersicht Oktober 2005 Übersicht Oktober 2006 Übersicht Oktober 2007 Übersicht Oktober 2008 Übersicht Oktober 2009 Übersicht Oktober 2010 Übersicht Oktober 2011 Übersicht Oktober 2012 Übersicht Oktober 2013 Übersicht Oktober 2014 Übersicht Oktober 2015
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
„Ein Preis, aber nicht nur für mich“next Revival auf der Seegrube
Übersicht Suche Meister Extras Start
Übersicht Oktober Vermummt ins Derby-Grauen Rotjacken stoppten Haie-Lauf Schwaz hat einen Lauf Aufwärmen für die Staatsmeisterschaften „Mit Risiko macht es einfach mehr Spaß“ Eine angenehm „schware Partie“ Weiter auf der Erfolgswelle Und wieder gewann ein Serrasolses Siege für Hypo und VC Tirol Tour de Tirol in Schweizer Hand Befreiungsschlag gegen den LASK Wenn Echtler hobelt, fallen Späne Hypos Heimpremiere weckte die Lust auf mehr Erste Niederlage für Schwaz Ein Tritt auf die Euphoriebremse Mit der Kraft der großen Kugel Mit altem Schuh in der Erfolgsspur Kuss der Gymnastik-Queen Eigentor brachte Wattens um Lohn Zwischen Glamour und Gänsehaut Handball-Hoch ist schon jetzt meisterlich Gigi Ludwig und Tiroler Fußball-Geschichte Nothdurfter knackte WM-Limit Silber für Tirols Judoka „Ein Preis, aber nicht nur für mich“ Revival auf der Seegrube
Nach getaner Arbeit ist gut ruhen – die Sieger rasten hoch über Innsbruck. / kristen-images.com

Nach getaner Arbeit ist gut ruhen – die Sieger rasten hoch über Innsbruck. / kristen-images.com

Eine faszinierende Kulisse – der Blick von der Hungerburg über die Olympiastadt / kristen-images.com

Eine faszinierende Kulisse – der Blick von der Hungerburg über die Olympiastadt / kristen-images.com

Revival auf der Seegrube

Wenn auch die ganz großen Namen im Berglauf-Sport fehlten, versprühten die 186 Teilnehmer beim Seegruben-Lauf ein wenig vom Flair vergangener Tage. Verständlich, denn 2002 war die Nordkette Zielort der WM, bis 2006 war jährlich der Seegruben-Lauf ausgetragen worden.

 

Dass es nun ein Revival gab, geschah kurzfristig. „Aber ich habe darauf gewartet, dass sich jemand mit gutem Konzept meldet“, sagte Bob-Olympiasieger und Nordkettenbahnen-Geschäftsführer Thomas Schroll. Damit sieht die Zukunft des Seegruben-Laufs auch rosig aus.

 

Wenngleich die Laufstrecke von der Hungerburg auf die Seegrube diesmal ihre Krallen zeigte. 1045 Höhenmeter auf 3,6 Kilometer verteilt warteten beim Sportler-Vertical-Berglauf, da half auch die schöne Aussicht nicht gegen den brennenden Schmerz.

 

Am schnellsten war der Südtiroler David Thöni in 36,53 Minuten, der im Liegestuhl zurückgelehnt „sehr zufrieden“ auf eine „wunderschöne Strecke“ blickte. Dasselbe Lob gab es vom 25-jährigen Sistranser Skibergsteiger Philipp Brugger, der nach drei Wochen Alpinklettern in Frankreich quasi nach einem Kaltstart Zweiter wurde: „Für das war es ganz gut.“

 

Die steirische Siegerin Johanna Erhart, so wie Brugger Skibergsteigerin, freute sich umso mehr, war sie doch nur zufällig in Innsbruck – Zufälle gibt’s!

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.