Übersicht Oktober 2005 Übersicht Oktober 2006 Übersicht Oktober 2007 Übersicht Oktober 2008 Übersicht Oktober 2009 Übersicht Oktober 2010 Übersicht Oktober 2011 Übersicht Oktober 2012 Übersicht Oktober 2013 Übersicht Oktober 2014 Übersicht Oktober 2015
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
Wenn Echtler hobelt, fallen SpäneErste Niederlage für Schwaz Hypos Heimpremiere weckte die Lust auf mehr
Übersicht Suche Meister Extras Start
Übersicht Oktober Vermummt ins Derby-Grauen Rotjacken stoppten Haie-Lauf Schwaz hat einen Lauf Aufwärmen für die Staatsmeisterschaften „Mit Risiko macht es einfach mehr Spaß“ Eine angenehm „schware Partie“ Weiter auf der Erfolgswelle Und wieder gewann ein Serrasolses Siege für Hypo und VC Tirol Tour de Tirol in Schweizer Hand Befreiungsschlag gegen den LASK Wenn Echtler hobelt, fallen Späne Hypos Heimpremiere weckte die Lust auf mehr Erste Niederlage für Schwaz Ein Tritt auf die Euphoriebremse Mit der Kraft der großen Kugel Mit altem Schuh in der Erfolgsspur Kuss der Gymnastik-Queen Eigentor brachte Wattens um Lohn Zwischen Glamour und Gänsehaut Handball-Hoch ist schon jetzt meisterlich Gigi Ludwig und Tiroler Fußball-Geschichte Nothdurfter knackte WM-Limit Silber für Tirols Judoka „Ein Preis, aber nicht nur für mich“ Revival auf der Seegrube
Hypo Tirol – auch in der MEVZA eine Klasse für sich / J. Gruber

Hypo Tirol – auch in der MEVZA eine Klasse für sich / J. Gruber

Hypos Heimpremiere weckte die Lust auf mehr

Der Einstieg in die Meisterschaft war eher eine Pflichtübung gewesen, zum Start in die Mitteleuropäische Volleyball-Liga (MEVZA) gegen den slowakischen Meister SPU Nitra machten die Innsbrucker kurzen Prozess.

 

Der österreichische Meister tischte in einem durchaus hochklassigen Match mit „alten“ Spielern (Frances, Beer, Lukinhas, Juhkami) sowie Neuerwerbungen (Masliev, Yenipazar, Krol …) einen 3:0-Sieg auf. Der Russe Stanislav Masliev war Hypos Topscorer (17).

 

„Ein gelungener Auftakt gegen einen starken Gegner. Mit unserer Leistung bin ich sehr zufrieden, natürlich haben wir noch einen langen Weg vor uns, aber das war schon richtig effizient gegen eine international erfahrene Truppe“, lobte Coach Daniel Gavan sein starkes Kollektiv.

 

Die Heimpremiere weckte die Lust auf mehr. Diese Lust wurde natürlich „gestillt“, auch gegen das kroatische Team aus Kastela gab es ein 3:0 und damit einen perfekten Einstand in die MEVZA.

 

 

 

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.