Übersicht Oktober 2005 Übersicht Oktober 2006 Übersicht Oktober 2007 Übersicht Oktober 2008 Übersicht Oktober 2009 Übersicht Oktober 2010 Übersicht Oktober 2011 Übersicht Oktober 2012 Übersicht Oktober 2013 Übersicht Oktober 2014 Übersicht Oktober 2015
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
Tour de Tirol in Schweizer HandWenn Echtler hobelt, fallen Späne Befreiungsschlag gegen den LASK
Übersicht Suche Meister Extras Start
Übersicht Oktober Vermummt ins Derby-Grauen Rotjacken stoppten Haie-Lauf Schwaz hat einen Lauf Aufwärmen für die Staatsmeisterschaften „Mit Risiko macht es einfach mehr Spaß“ Eine angenehm „schware Partie“ Weiter auf der Erfolgswelle Und wieder gewann ein Serrasolses Siege für Hypo und VC Tirol Tour de Tirol in Schweizer Hand Befreiungsschlag gegen den LASK Wenn Echtler hobelt, fallen Späne Hypos Heimpremiere weckte die Lust auf mehr Erste Niederlage für Schwaz Ein Tritt auf die Euphoriebremse Mit der Kraft der großen Kugel Mit altem Schuh in der Erfolgsspur Kuss der Gymnastik-Queen Eigentor brachte Wattens um Lohn Zwischen Glamour und Gänsehaut Handball-Hoch ist schon jetzt meisterlich Gigi Ludwig und Tiroler Fußball-Geschichte Nothdurfter knackte WM-Limit Silber für Tirols Judoka „Ein Preis, aber nicht nur für mich“ Revival auf der Seegrube
Zwei einsame Fans im Tivolistadion … / GEPA

Zwei einsame Fans im Tivolistadion … / GEPA

... aber die durften wenigstens einen Sieg und drei Punkte über den LASK bejubeln. / GEPA

... aber die durften wenigstens einen Sieg und drei Punkte über den LASK bejubeln. / GEPA

Befreiungsschlag gegen den LASK

Dass der FC Wacker auch Fußball spielen – und gewinnen – kann, demonstrierten die Grün-Schwarzen gegen Titelanwärter LASK. Vor gerade einmal 2004 Zuschauern waren die favorisierten Linzer mit 2:1 abgefertigt worden, ein Erfolg, der nach der Derby-Pleite wie Balsam für die Tiroler Fußball-Seele wirkte.

 

„Man muss das Glück halt auch erzwingen, das haben wir getan“, freute sich Kapitän Hauser nach dem Schlusspfiff, und Jürgen Säumel gab gleich das Motto für die nächsten beiden Auswärtsspiele gegen Liefering und Lustenau aus: „Weiter so und nachlegen!“

 

Tatsächlich trumpften die Schützlinge von Trainer Grumser auch auswärts gegen Liefering auf und kehrten nach einer ansprechenden Vorstellung mit einem weiteren 2:1-Sieg nach Hause zurück.

 

Zeit zum Feiern blieb den Wacker-Kickern indes nicht, denn mit der Austria wartete in Lustenau bereits der nächste schwere Brocken. Tatsächlich riss im „Ländle“ die kleine Serie, gab es letztlich nur ein 2:2-Remis, das mehr den Gastgebern als den Innsbruckern nützt.

 

Ein an sich sehr durchwachsener Oktober für die Tiroler, die zwar den einen oder anderen Achtungserfolg erringen konnten und in der Tabelle dennoch nur auf der Stelle treten.

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.