Übersicht Februar 2005 Übersicht Februar 2006 Übersicht Februar 2007 Übersicht Februar 2008 Übersicht Februar 2009 Übersicht Februar 2010 Übersicht Februar 2011 Übersicht Februar 2012 Übersicht Februar 2013 Übersicht Februar 2014 Übersicht Februar 2015
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
Zwei Punkte, die wenig wert sindSchöpf kam, sah und traf Jansrud nahm für Olympia Maß
Übersicht Suche Meister Extras Start
Übersicht Februar 500 Läufer beim Jubiläums-Trail Die Freude und die Fragezeichen VC Tirol glückte Revanche Daniel Gavans Ärger Als ob es gestern gewesen wäre Janine Flock und ihre große Liebe St. Moritz Toutant und der Wind wirbelten um die Wette Wie so oft allen auf und daVonn Zwei Punkte, die wenig wert sind Jansrud nahm für Olympia Maß Schöpf kam, sah und traf „Es tut gut, wenn Gut vorne ist“ Auf Bronze fehlten nur zwei Hundertstel Ohne Nerven zum Titel MEVZA als Solo für Hypo Maier sorgte für EM-Sensation Graz nahm den Haien die letzte Hoffnung Bronze für Penz/Fischler Tschechische Festspiele im Schneetreiben Nur ruhig bleiben: Schwaz krönte Aufholjagd mit Sieg Slowenien dominant Hengsters versöhnliches Comeback „Die Welt werden wir nicht mehr zerreißen“ Der Koasakönig aus dem Kaunertal Erstes Saisonpodest Gedämpfter Jubel über WM-Bronze Freund Matthias sorgte für finalen Silberschliff Ein Hammer, dieser Rekord Kammerlander gewann Saisonabschluss Alter Charakter, neue Stärke Weirathers Siegpremiere Gruber staunte nach Triumph über Frenzel Beste Motivation für Olympia Wackers später Sieg Vier sind nicht zu bremsen Zwei etwas andere Rekorde Vom Achensee- zum Wasalauf Sprachlos nach WM-Medaillen
Jansrud fuhr in Korea wie auf Schienen zum Sieg. / imago sportfotodienst

Jansrud fuhr in Korea wie auf Schienen zum Sieg. / imago sportfotodienst

Jansrud nahm für Olympia Maß

Was macht Aleksander Aamodt Kilde, wenn Seriensieger Aksel Lund Svindal verletzungsbedingt außer Gefecht ist? Er gewinnt (wie zuletzt in Garmisch-Partenkirchen). Was macht Kjetil Jansrud, wenn Kilde wie beim Olympia-Test in Jeongseon ausscheidet? Er gewinnt.

 

Für den Abfahrtsweltcupsieger des vergangenen Winters war es der erste Saisonerfolg in einer Speeddisziplin, für Norwegen Sieg Nummer sechs (in acht Speedrennen). Jansrud hatte auf der nicht sonderlich anspruchsvollen Olympiastrecke von 2018 jedenfalls „viel Spaß“.

 

Auch der zweitplatzierte Südtiroler Dominik Paris machte dem 1561 m hohen Gariwang-san seine Aufwartung: „Ich mag den Berg. Er ist cool.“ Und der Dritte im Stockerl-Bunde, US-Haudegen Steven Nyman, fand ebenfalls nur lobende Worte: „Ich genieße die Abfahrt, auch wenn sie etwas kurviger als andere ist.“

 

Am Ende des anfänglich viel diskutierten Olympia-Tests schienen die Zufriedenen in der Überzahl. Nur Romed Baumann zählte nicht dazu. So recht konnte sich der neuntplatzierte Hochfilzner die 0,78 Sekunden Rückstand nicht erklären.

 

„Vielleicht war ein bisschen Wind auf der Strecke. Oder es sind nur Kleinigkeiten, die man falsch macht, und man hat gleich einmal eine halbe Sekunde hängen.“ Letztlich, so Baumann, wäre mehr möglich gewesen, auch das Stockerl. „Aber es ist einfach eine Saison, in der nichts von alleine geht.“

 

 

 

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.