Übersicht Jänner 2005 Übersicht Jänner 2006 Übersicht Jänner 2007 Übersicht Jänner 2008 Übersicht Jänner 2009 Übersicht Jänner 2010 Übersicht Jänner 2011 Übersicht Jänner 2012 Übersicht Jänner 2013 Übersicht Jänner 2014 Übersicht Jänner 2015
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
Doppel auf dem PodestAbschied von Konrad Rupprechter Prinzessinnen auf dem Eis
Übersicht Suche Meister Extras Start
Übersicht Jänner Peter Prevc stoppte die Siegesserie der ÖSV-Adler Hirscher, ein Jäger und Sammler Haie mit Pleiten am Fließband Es konnte nur einen geben! Laibach war für das Hypo-Team kein Stolperstein Kitzbühel überraschte VEU Eder schreibt Biathlon-Geschichte Doppel auf dem Podest Prinzessinnen auf dem Eis Abschied von Konrad Rupprechter Trauer um Fritz Wechselberger Lindsey und ihr Hunger nach Erfolg Stockerlplatz in Latsch Ein großer und ein geheimer Sieger Speckjagern ist der Skibergsteiger Lust Der tragische Sturz am Kulm Die Schöne und Biest „Betsy“ Beherzter Kampf blieb unbelohnt Zweimal Bronze als Versöhnung Dem Elch fehlt nur noch eine Gams Flo sagt leise Servus! „Ich dachte, mein Handy explodiert“ HB-Männer überzeugten erst im Finish Start nach Maß Zwei Bestzeiten brachten nichts Am Hausberg zerbrachen Reichelts Träume Wie der Phönix aus der Asche Erst Milchglas, dann rosa Brille Frenzel sorgte für Spektakel in Seefeld Silberschatz vom Königssee Zenit zeigte Hypo die Grenzen Vanessa Bittner am Podest Play-off bleibt Traum Dolomitenlauf – wie immer ein großes Fest des Langlaufsportes
Tanz auf dem Eis / BÖHM

Tanz auf dem Eis / T. Böhm

Prinzessinnen auf dem Eis

Wenn das Kasermandl ruft, strömen die Eiskunstläuferinnen in Scharen in die Tiroler Wasserkraft Arena. Aber auch ein Tiroler Bursch wusste bei der 31. Auflage – und als Hahn im Korb – zu überzeugen. Der 14-jährige Anton Skoficz (Union Eislaufverein Hall) holte in der Kategorie „Advanced Novice Knaben“ bei vier Gegnern den Sieg und stellte sein Talent unter Beweis. „Für mich war das ein wichtiger Erfolg“, freute sich der aufstrebende Haller.

 

Ein Vorbild für ihn könnte Viktor Pfeifer sein: Der Vorarlberger war 2006 und 2010 sogar Olympia-Teilnehmer. Bis dorthin ist es für Skoficz noch ein langer Weg. Internationale Erfahrung hat der Blondschopf bereits: gemacht bei Bewerben in Zagreb, Budapest und Cel-je. Der Eiskunstlauf ist bei den Skoficz’ Familienangelegenheit: Mutter Ulrike leitet den Verein, neben Anton betreiben auch Bruder Paul und Schwester Johanna den Sport.

 

Neben Skoficz durften sich beim Kasermandl-Laufen natürlich auch viele Tirolerinnen über Spitzenplätze freuen: Natalie Klotz (ESI) überzeugte in der Kür und siegte in der Kategorie „Junioren Damen“, während Valentina Wilhelm (IEV) über den Sieg bei den Mädchen jubelte. Und weil alles gar so schön war, bekamen die Sieger als „Pokal“ auch noch ein Kasermandl in Plüsch …

 

 

 

 

 

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.