Übersicht Jänner 2005 Übersicht Jänner 2006 Übersicht Jänner 2007 Übersicht Jänner 2008 Übersicht Jänner 2009 Übersicht Jänner 2010 Übersicht Jänner 2011 Übersicht Jänner 2012 Übersicht Jänner 2013 Übersicht Jänner 2014 Übersicht Jänner 2015
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
Peter Prevc stoppte die Siegesserie der ÖSV-AdlerHaie mit Pleiten am Fließband Hirscher, ein Jäger und Sammler
Übersicht Suche Meister Extras Start
Übersicht Jänner Peter Prevc stoppte die Siegesserie der ÖSV-Adler Hirscher, ein Jäger und Sammler Haie mit Pleiten am Fließband Es konnte nur einen geben! Laibach war für das Hypo-Team kein Stolperstein Kitzbühel überraschte VEU Eder schreibt Biathlon-Geschichte Doppel auf dem Podest Prinzessinnen auf dem Eis Abschied von Konrad Rupprechter Trauer um Fritz Wechselberger Lindsey und ihr Hunger nach Erfolg Stockerlplatz in Latsch Ein großer und ein geheimer Sieger Speckjagern ist der Skibergsteiger Lust Der tragische Sturz am Kulm Die Schöne und Biest „Betsy“ Beherzter Kampf blieb unbelohnt Zweimal Bronze als Versöhnung Dem Elch fehlt nur noch eine Gams Flo sagt leise Servus! „Ich dachte, mein Handy explodiert“ HB-Männer überzeugten erst im Finish Start nach Maß Zwei Bestzeiten brachten nichts Am Hausberg zerbrachen Reichelts Träume Wie der Phönix aus der Asche Erst Milchglas, dann rosa Brille Frenzel sorgte für Spektakel in Seefeld Silberschatz vom Königssee Zenit zeigte Hypo die Grenzen Vanessa Bittner am Podest Play-off bleibt Traum Dolomitenlauf – wie immer ein großes Fest des Langlaufsportes
Hirscher auf der Jagd / GEPA

Hirscher auf der Jagd / GEPA

Ein hartnäckiger Rivale: der Norweger Kristoffersen / REUTERS/Sprich

Ein hartnäckiger Rivale: der Norweger Kristoffersen / REUTERS/Sprich

Hirscher, ein Jäger und Sammler

Santa Caterina ist nicht Madonna di Campiglio, und so brauchte es am WM-Schauplatz von 2005 keine abstürzende Kamera-Drohne, um Marcel Hirscher ins Rampenlicht zu rücken. Diesmal strahlte der 26-jährige ÖSV-Star ohnehin auf sportlicher Ebene. Beim Weltcup-Slalom carvte der Salzburger mit spektakulären Schräglagen zu seinem 17. Slalom-Weltcupsieg und betätigte sich förmlich als Jäger und Sammler: Zum einen ist Hirscher nun der erfolgreichste Österreicher in dieser Disziplin, zum anderen der dritterfolgreichste Slalom-Läufer weltweit.

 

Der Salzburger ließ mit seinem 17. Torlaufsieg Benjamin Raich hinter sich und hat nur noch Ingemar Stenmark (SWE/40) und Alberto Tomba (ITA/35) vor sich. Auch in der Gesamtwertung an Weltcupsiegen hat Hirscher den nächsten Schritt gemacht. Mit seinem 36. Erfolg zog der vierfache Gesamtweltcup-Sieger mit Raich auf Platz sechs gleich, von den österreichischen Herren war nur der hinter Stenmark (86) zweitplatzierte Salzburger Hermann Maier (54) erfolgreicher. Direkt vor Hirscher liegt nun Pirmin Zurbriggen, der fünftplatzierte Schweizer brachte es auf 40 Weltcup-Erfolge.

 

Bevor sich Hirscher allerdings den Statistiken widmen konnte, musste er in die Rolle des Jägers schlüpfen und Slalom-Dominator Henrik Kristoffersen abschütteln. Nachdem der Norweger die beiden bisherigen in Val d’Isère und Madonna di Campiglio ausgetragenen Saison-Torläufe gewonnen hatte, schlug Hirscher in Santa Caterina zurück. Er siegte vor Kristoffersen und Alexander Choroschilow aus Russland.

 

Außerdem durften sich auch zwei Tiroler über Weltcup-Punkte freuen: Der Fieberbrunner Manuel Feller (16.) und der Flirscher Michael Matt (19.) holten auf dem schwierigen Hang wertvolle Zähler. „Die Ausfahrt von der Vertikale hat nicht gepasst. Aber das ist Jammern auf ziemlich hohem Niveau“, sagte Feller, der mit Startnummer 53 aufzeigte.

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.