Übersicht Oktober 2005 Übersicht Oktober 2006 Übersicht Oktober 2007 Übersicht Oktober 2008 Übersicht Oktober 2009 Übersicht Oktober 2010 Übersicht Oktober 2011 Übersicht Oktober 2012 Übersicht Oktober 2013 Übersicht Oktober 2014 Übersicht Oktober 2015 Übersicht Oktober 2016 Übersicht Oktober 2017
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
Haie verloren an HalloweenSpanier fuhr in Oetz zum WM-Titel Schwazer forderten die Fivers
Übersicht Suche Meister Extras Start
Uebersicht Oktober Es lief weiter wie am Schnuerchen Erste Rueckschlaege auf dem Weg Richtung Olympia Der KAC war effizienter Eine Halle, zwei klare Sieger ... Zehn Schauplaetze Auer gewann IVC-Armbrust-Cup Der naechste Daempfer in der Fremde Im Sprint auf den Bergisel Geschenk fuer das Geburtstagskind Schwaz krallte sich einen Punkt 3:2 – die OEFB-Serie ging weiter Nick Ross beendete die Negativ-Serie ... Fuer 100 Prozent reicht es nicht mehr Schotte geizte nicht mit Siegen Dornbirn, die „Dritte“ Hypo mit zweitem Erfolg Znojmo hatte mit den Haien keine Gnade Traumpaare und Fluegelflitzer Ein bisserl Lausbua geht immer Abgerechnet wurde bei den Haien am Schluss Schwaz verschenkte den Sieg in letzter Sekunde Bozen war für die Haie mehr ... Anna Fenningers schwerer Sturz Sensation dank Kampfgeist Weltcup feierte in Soelden ein Skifest Haie in Graz chancenlos Alle Fuenfe für Nicol Ruprecht Die Sportler des Jahres Haie verloren an Halloween Schwazer forderten die Fivers Spanier fuhr in Oetz zum WM-Titel Gold und Silber fuer Gardos
Gegen die Fivers nützten selbst die neun Treffer von Prakapenia nicht viel. / Foto: GEPA

Gegen die Fivers nützten selbst die neun Treffer von Prakapenia nicht viel.
Foto: GEPA

Schwazer forderten die Fivers

Wenn der überlegene Tabellenführer in die Silberstadt kommt, braucht es keine Brandrede des Trainers. Da sind die Spieler von Handball Tirol, egal, ob in der HLA oder in der Bundesliga, bis in die Haarspitzen motiviert.

 

Lange Zeit durften die 800 Fans in der Schwazer Osthalle auf die Sensation hoffen: Handball Tirol hielt gegen die Fivers aus Wien lange mit. War man in der ersten Hälfte noch durch ein Wellental gegangen – die Fivers zogen mit bis zu sechs Toren Vorsprung davon –, ging es mit einem knappen 18:19-Rückstand in die Pause.

 

In der zweiten Hälfte ärgerten die Schwazer den Favoriten erneut. Das lag am beherzten Einsatz der Tiroler Eigenbauspieler und an super Aktionen zweier Weißrussland-Importe: Anton Prakapenia avancierte mit neun Treffern zum Topscorer. Goalie Aliaksei Kishou zog den Wienern im Kasten des Öfteren den Nerv.

 

In der 49. Minute brandete beim 29:28-Führungstreffer durch Anton Prakapenia Jubel auf. Die Fivers wackelten. Wenig später geriet der Tiroler Motor jedoch ins Stocken: Ab Minute 56 erzielten die Schwazer kein einziges Tor mehr, die Fivers indes spielten ihre Routine aus: Megatalent Nikola Bilyk verwandelte per Siebenmeter zum 36:31-Sieg für die Wiener. Es war der bereits elfte Sieg in Serie!

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.