Übersicht Oktober 2005 Übersicht Oktober 2006 Übersicht Oktober 2007 Übersicht Oktober 2008 Übersicht Oktober 2009 Übersicht Oktober 2010 Übersicht Oktober 2011 Übersicht Oktober 2012 Übersicht Oktober 2013 Übersicht Oktober 2014 Übersicht Oktober 2015 Übersicht Oktober 2016 Übersicht Oktober 2017
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
Anna Fenningers schwerer SturzWeltcup feierte in Sölden ein Skifest Sensation dank Kampfgeist
Übersicht Suche Meister Extras Start
Uebersicht Oktober Es lief weiter wie am Schnuerchen Erste Rueckschlaege auf dem Weg Richtung Olympia Der KAC war effizienter Eine Halle, zwei klare Sieger ... Zehn Schauplaetze Auer gewann IVC-Armbrust-Cup Der naechste Daempfer in der Fremde Im Sprint auf den Bergisel Geschenk fuer das Geburtstagskind Schwaz krallte sich einen Punkt 3:2 – die OEFB-Serie ging weiter Nick Ross beendete die Negativ-Serie ... Fuer 100 Prozent reicht es nicht mehr Schotte geizte nicht mit Siegen Dornbirn, die „Dritte“ Hypo mit zweitem Erfolg Znojmo hatte mit den Haien keine Gnade Traumpaare und Fluegelflitzer Ein bisserl Lausbua geht immer Abgerechnet wurde bei den Haien am Schluss Schwaz verschenkte den Sieg in letzter Sekunde Bozen war für die Haie mehr ... Anna Fenningers schwerer Sturz Sensation dank Kampfgeist Weltcup feierte in Soelden ein Skifest Haie in Graz chancenlos Alle Fuenfe für Nicol Ruprecht Die Sportler des Jahres Haie verloren an Halloween Schwazer forderten die Fivers Spanier fuhr in Oetz zum WM-Titel Gold und Silber fuer Gardos
Scofield freute sich über den Sensationssieg gegen Znojmo. / Foto: GEPA

Scofield freute sich über den Sensationssieg gegen Znojmo.
Foto: GEPA

Sensation dank Kampfgeist

„Wir müssen gesund bleiben“, hatte HCI-Coach Christer Olsson vor der neuen Saison gesprochen. Ein Wunsch, der unerhört blieb. Gegen Znojmo bissen Kapitän Patti Mössmer (Ellbogen), Tyler Scofield (Schulter) und Dave Liffiton (Kopf) angeschlagen die Zähne zusammen.

 

Sie machten also genau das, was Olsson vor der Partie gegen Znojmo und nach der 1:5-Niederlage gegen Bozen mit einer Schelte gefordert hatte – sich jenseits der Schmerzgrenze mit Haut und Haaren zu wehren. Das gelang dem HCI im ersten Drittel sehr gut, nur ein Torerfolg in einem der drei Powerplays fehlte. Bei den Top-Chancen der Gäste war Goalie Andy Chiodo auf dem Posten.

 

Die Leidenschaft war aber in jedem Augenblick spürbar. Ein tschechischer Wechselfehler bescherte den Hausherren zu Beginn des Mitteldrittels ein Überzahlspiel, eine Doppelchance (Scofield, Schuller/24.) – aber wieder nichts. Der agile Scofield fand bei seinem Comeback einen weiteren Hochkaräter vor, scheiterte aber an Znojmo-Goalie Patrik Nechvátal (28.).

 

Verteidiger Nick Ross blieb es vorbehalten, für die verdiente Führung (32.) zu sorgen. Allen Versuchen der Gäste hielt Chiodo über 40 Minuten stand. Und wer hätte bitte vor diesem Match auf eine 1:0-Führung nach 40 Minuten gesetzt? Nechvátal spielte genauso auf einem Top-Level wie sein Gegenüber Chiodo, der sich dann doch beim 1:1 (Stach/49.) beugen musste.

 

Die Haie steckten das weg, in 5:3-Überlegenheit netzte John Lammers nach wohl kalkulierter Vorlage von Tyler Spurgeon dann endlich zum 2:1 (56.) ein, nur eine Minute später schnürte der HCI-Angreifer den entscheidenden Doppelpack.

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.