Übersicht Oktober 2005 Übersicht Oktober 2006 Übersicht Oktober 2007 Übersicht Oktober 2008 Übersicht Oktober 2009 Übersicht Oktober 2010 Übersicht Oktober 2011 Übersicht Oktober 2012 Übersicht Oktober 2013 Übersicht Oktober 2014 Übersicht Oktober 2015 Übersicht Oktober 2016 Übersicht Oktober 2017 Übersicht Oktober 2018
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
Auer gewann IVC-Armbrust-CupIm Sprint auf den Bergisel Der nächste Dämpfer in der Fremde
Übersicht Suche Meister Extras Start
Uebersicht Oktober Es lief weiter wie am Schnuerchen Erste Rueckschlaege auf dem Weg Richtung Olympia Der KAC war effizienter Eine Halle, zwei klare Sieger ... Zehn Schauplaetze Auer gewann IVC-Armbrust-Cup Der naechste Daempfer in der Fremde Im Sprint auf den Bergisel Geschenk fuer das Geburtstagskind Schwaz krallte sich einen Punkt 3:2 – die OEFB-Serie ging weiter Nick Ross beendete die Negativ-Serie ... Fuer 100 Prozent reicht es nicht mehr Schotte geizte nicht mit Siegen Dornbirn, die „Dritte“ Hypo mit zweitem Erfolg Znojmo hatte mit den Haien keine Gnade Traumpaare und Fluegelflitzer Ein bisserl Lausbua geht immer Abgerechnet wurde bei den Haien am Schluss Schwaz verschenkte den Sieg in letzter Sekunde Bozen war für die Haie mehr ... Anna Fenningers schwerer Sturz Sensation dank Kampfgeist Weltcup feierte in Soelden ein Skifest Haie in Graz chancenlos Alle Fuenfe für Nicol Ruprecht Die Sportler des Jahres Haie verloren an Halloween Schwazer forderten die Fivers Spanier fuhr in Oetz zum WM-Titel Gold und Silber fuer Gardos
In Dornbirn gab es für die Haie nichts zu gewinnen. / Foto: GEPA

In Dornbirn gab es für die Haie nichts zu gewinnen. / Foto: GEPA

Der nächste Dämpfer in der Fremde

Nur 48 Stunden nach der Niederlage beim KAC waren die Haie auf Punktebeute in Dornbirn unterwegs, doch nach einer Blitzführung durch Ulmer (3. Minute) kam es für die Tiroler knüppeldick. Zu viele Strafen und zu wenig genützte Chancen gaben am Ende den Ausschlag für die Vorarlberger.

 

Der Ausgleich durch Dornbirns Kyle Greentree (11.) wirkte gleichsam wie eine Initialzündung für die Gastgeber, die von da an das Spielheft an sich rissen. Chris D’Alvise (16.) vor und D’Aversa (27./Powerplay) bescherten den Vorarlbergern nach der Drittelpause einen beruhigenden Vorsprung. Vor allem, weil die Haie sich bei ihren Powerplays bisslos zeigten und die vorgefundenen Chancen leichtfertig vergaben: Ulmer traf das leere Tor nicht und Valdix scheiterte ebenso.

 

Und so kam es, wie es kommen musste: Im Schlussabschnitt fiel den Tirolern nicht mehr viel ein. Livingston (48.) und Zagrapan (52.) sorgten für die endgültige Entscheidung.

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.