Übersicht Jänner 2005 Übersicht Jänner 2006 Übersicht Jänner 2007 Übersicht Jänner 2008 Übersicht Jänner 2009 Übersicht Jänner 2010 Übersicht Jänner 2011 Übersicht Jänner 2012 Übersicht Jänner 2013 Übersicht Jänner 2014 Übersicht Jänner 2016
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
Der KAC blieb für die Haie das Einser-MenüLindseys und Mosers Rekord Eder fand seinen Meister
Übersicht Suche Meister Extras Start
Uebersicht Jaenner Zwei Freunde schrieben Tourneegeschichte Adler segelten auf Platz zwei Naturbahn-WM: Silber für Angerer Gasser erloeste Rot-weiss-rot Fehler verhinderte den Sieg Junioren-Staffel eroberte WM-Bronze Verspaetung, Jetlag und Niederlage Aufholjagd blieb in Laibach unbelohnt Ohne Annahme Neurauter lief zum Rekord Aus der Revanche wurde nichts Hirscher-Gala in Adelboden Reichelt und sein wunderbares Comeback Hypo ohne Fehl und Tadel Der alte und neue Koenig am Baerenberg Kitzbuehel: Party! Denkmal und Ehrungen So macht Volleyball Spass Der KAC blieb fuer die Haie das Einser-Menue Eder fand seinen Meister Lindseys und Mosers Rekord Weisskopf verpasste Finale Fuer Klapfer schlug die grosse Stunde Hengster Neunte in St. Moritz Premierensieg fuer Daniela Dolomitenlauf – zurueck zum Ursprung Thoeni vertraute auf Miklos Im Schlaf zur Traumroute Ein Abend fuer die Schweden Sandbech, der neue Herr der Ringe Flock jubelte ueber ihren ersten Weltcup-Sieg Nur leere HCI-Kilometer Nur der Spitzenplatz fehlte Wie auf Wolke neun … Haie bissen ueberraschend zu Weisheit siegte beim Ski-Trail
Die Top Ten im Massenstart knapp verfehlt./ Foto: GEPA

Die Top Ten im Massenstart knapp verfehlt. / Foto: GEPA

Eder fand seinen Meister

Es war schon irgendwie verflixt in diesen Jännertagen – Dominik Landertinger fehlte den österreichischen Biathleten auch beim Abschlussbewerb des Biathlon-Weltcups in Oberhof und so war nach der krankheitsbedingten Absage des Tirolers mit Simon Eder nur ein ÖSV-Athlet im Massenstart dabei und der verfehlte als Elfter knapp die Top Ten: Der Salzburger lag mit zwei fehlerlosen Liegendschießen bis zur Hälfte des Rennens im Spitzenfeld, fand aber in Martin Fourcade seinen Meister.

 

Der Franzose siegte wie tags zuvor im Sprint. Eder kosteten drei Strafrunden im ersten Stehend-Anschlag einen möglichen Spitzenplatz. „Rang elf ist in Ordnung, denn hier oben kann man auch schnell zurückgereicht werden“, resümierte der Saalfeldner. Bei den Damen siegte die Weißrussin Darja Domratschawa, die Tirolerin Lisa Theresa Hauser blieb als 19. fehlerlos.

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.