Übersicht September 2005 Übersicht September 2006 Übersicht September 2007 Übersicht September 2008 Übersicht September 2009 Übersicht September 2010 Übersicht September 2011 Übersicht September 2012 Übersicht September 2013 Übersicht September 2014 Übersicht September 2015 Übersicht September 2016 Übersicht September 2017 Übersicht September 2018
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
Pechsträhne blieb Binder weiterhin treuWolf spielte sich auf Rang sieben Bei der großen Runde um den Achensee
Übersicht Suche Meister Extras Start
uebersicht_september Gut war nicht gut genug Spiel des Lebens  Ein Doppelschlag fuer Tirols Handball Wacker-Damen siegten 6:0 FC Wacker siegte dank Systemwechsel  Schoen – Tirol-Duo in Startelf Tirolerin erstmals im Finale Der TC Telfs feierte seinen 60. Geburtstag Adler stuerzten in Stams ab Nach zwei Wacker-Remis ... Kein Beinbruch, aber ein herber Daempfer Hahn rutschte aus der Wertung Eine Koenigin freute sich auf Familie Federspiels Traum zerbrach im Finale Gold glaenzte nicht mit aller Kraft Pechstraehne blieb Binder weiterhin treu Bei der großen Runde um den Achensee Wolf spielte sich auf Rang sieben Steinmayr feierte bei minus 20 Grad Auch Niederlagen konnten gefallen Nach neun Jahren ohne Weltmeister Stuermische Zeiten und reichlich Rueckenwind Reinhard Schlagin ... Das erste Auswaertsspiel Super-Mario Drei gute Uebungen waren eine zu wenig Adler eroberten neue Liga im Sturm Zwei Teenager zeigten den Arrivierten ... Die Traenen flossen ... Stegers Talentprobe
Vom malerischen Ambiente unbeeindruckt beherrschten Kenias Vertreter das kleine Jubiläum am Achensee. / Foto: Achensee Tourismus

Vom malerischen Ambiente unbeeindruckt beherrschten Kenias Vertreter das kleine Jubiläum am Achensee.
Foto: Achensee Tourismus

Bei der großen Runde um den Achensee

Es war ja nicht immer so in diesem Sommer, dass man sich – wettermäßig – auf die Jahreszeit verlassen konnte. Doch für die 15. Auflage des Achenseelaufs zeigte sich sogar Petrus in Jubiläumsstimmung.

 

Rund 1600 Läufer standen bei Sonnenschein am Start, den Hauptbewerb über 23,2 Kilometer entschied der Kenianer Robert Kipkoech Kirui in 1:15,53 für sich, gefolgt von seinen Landsleuten Edwin Kipkorir und Silas-Kiprono Too. Auch bei den Damen ging der Sieg an die Ostafrikaner: Yadaa Con-Salater-Cherati (KEN) siegte mit einer Laufzeit von 1:30,15 vor ihrer Landsfrau Brendah-Kamonya Kebeya.

 

Josef Hausberger, Chef des Organisationsteams und in Personalunion zugleich der Bürgermeister der Gemeinde Eben, war mit der gelungenen 15. Auflage dieser Konkurrenz hochzufrieden: „Der Lauf ist für die gesamte Achenseeregion ein alljährliches Highlight. Dass so viele Läufer beim Jubiläum dabei waren, zeigt, wie beliebt dieser Lauf in einer tollen Naturkulisse ist.“

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.