Übersicht Jänner 2005 Übersicht Jänner 2006 Übersicht Jänner 2007 Übersicht Jänner 2008 Übersicht Jänner 2009 Übersicht Jänner 2010 Übersicht Jänner 2011 Übersicht Jänner 2012 Übersicht Jänner 2014 Übersicht Jänner 2015 Übersicht Jänner 2016
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
Zum richtigen ZeitpunktPausierender ist einziger Sieger Raichs Ärger
Übersicht Suche Meister Extras Start
uebersicht_jan Erst drueckte Gregor der Schuh, ... Fruehe Tore, viele Ausfaelle, zu wenig Konstanz Triumph in der Hoehle der Loewen Toller Start, bitteres Ende Auf Wiedersehen im Aufstiegs-Play-off Viel Arbeit im Hause Linger Hypo-Start im Schongang US-Girl McKennis sprang für Vonn ein Ein aussichtsloser Kampf Jubilaeum eines Hoppalas Endlich in den Top Ten Bronze ist keine Schande Derby wie ein Gluecksspiel Zum richtigen Zeitpunkt Tausend Spuren im Schnee Guggenberger blickte schon nach Sotschi Vonn stahl Maze die Show Premiere in den Top sechs Alles gesetzt, alles gewonnen OeRV-Staffel auf Rang drei Talentprobe von Maria Auer http://www.sportjahr.at/index.php?id=4296 Vorerst ein Ende mit Schrecken Geglueckte Revanche Von Seefeld schwaermte nicht nur Gruber In der Ruhe lag die Kraft Svindal, der grosse Gejagte Paris raechte Innerhofer Hosp nutzte ihre letzte Chance Fuer Schairer glaenzte die Silbermedaille wie Gold Schopf holte sich WM-Silber Medaillenglanz von zwei Seiten
Platz vier – für Benni Raich nicht das Gelbe vom Ei / Foto: GEPA

Platz vier – für Benni Raich nicht das Gelbe vom Ei / Foto: GEPA

Raichs Ärger

Im Zielraum von Wengen gefror das Lächeln von Benni Raich zu Eis. Dabei hatte der Tiroler mit Platz vier bei der Super-Kombination eben sein bestes Saisonergebnis eingefahren. „Lieber wäre ich Dritter“, schmollte er. Lediglich zwei Hundertstel hatten ihm auf den Schweizer Carlo Janka gefehlt, Sieger Alexis Pinturault war außer Reichweite. Der nach der Abfahrt noch zweitplatzierte Salzburger Hannes Reichelt musste sich mit Rang zwölf begnügen.

 

Was beschäftigte Raich, den 34-jährigen Doppelolympiasieger, dass er seine Fähigkeiten nicht auf die Piste bringen konnte? „Es ist nicht das Material und nicht der Körper.“ Eher fehle ihm die Lockerheit früherer Jahre, meinte der Pitztaler. Das WM-Ticket in der Super-Kombination war ihm gewiss. Doch man musste keine Gedanken lesen können, um zu wissen: Die Teilnahme an diesem Schattenbewerb war für einen Läufer vom Format eines Benni Raich viel zu wenig.

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.