Übersicht Jänner 2005 Übersicht Jänner 2006 Übersicht Jänner 2007 Übersicht Jänner 2008 Übersicht Jänner 2009 Übersicht Jänner 2010 Übersicht Jänner 2011 Übersicht Jänner 2012 Übersicht Jänner 2014 Übersicht Jänner 2015 Übersicht Jänner 2016
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
Nur Julian sorgte für ein LächelnMäßiger EM-Auftakt für Tiroler Hypo-Start im Schongang
Übersicht Suche Meister Extras Start
uebersicht_jan Erst drueckte Gregor der Schuh, ... Fruehe Tore, viele Ausfaelle, zu wenig Konstanz Triumph in der Hoehle der Loewen Toller Start, bitteres Ende Auf Wiedersehen im Aufstiegs-Play-off Viel Arbeit im Hause Linger Hypo-Start im Schongang US-Girl McKennis sprang für Vonn ein Ein aussichtsloser Kampf Jubilaeum eines Hoppalas Endlich in den Top Ten Bronze ist keine Schande Derby wie ein Gluecksspiel Zum richtigen Zeitpunkt Tausend Spuren im Schnee Guggenberger blickte schon nach Sotschi Vonn stahl Maze die Show Premiere in den Top sechs Alles gesetzt, alles gewonnen OeRV-Staffel auf Rang drei Talentprobe von Maria Auer http://www.sportjahr.at/index.php?id=4296 Vorerst ein Ende mit Schrecken Geglueckte Revanche Von Seefeld schwaermte nicht nur Gruber In der Ruhe lag die Kraft Svindal, der grosse Gejagte Paris raechte Innerhofer Hosp nutzte ihre letzte Chance Fuer Schairer glaenzte die Silbermedaille wie Gold Schopf holte sich WM-Silber Medaillenglanz von zwei Seiten
Zum Einstand bejubeln die Hypo-Stars gleich ein 3:0 / Foto: Parigger

Zum Einstand bejubeln die Hypo-Stars gleich ein 3:1 / Foto: Parigger

Hypo-Start im Schongang

Mit einem nie gefährdeten 3:1-Erfolg über Amstetten startete das Hypo-Tirol-Volleyballteam quasi standesgemäß in die AVL Superliga. Der Sieg in der Innsbrucker USI-Halle war im Grunde genommen nur reine Formsache gewesen, ein Match zum „Aufwärmen“ für höhere Aufgaben sozusagen.

 

Denn Vizemeister Aich/Dob dürfte für Hypo nach den beiden verlorenen Duellen in der Mitteleuropäischen Volleyballliga (MEVZA), die bekanntlich für die österreichische Setzliste in Sachen K.o.-System zählen, ohnehin nicht mehr einzuholen gewesen sein. Und gegen die anderen Teams (neben Amstetten noch Arbesbach, Hartberg und Graz) standen ausnahmslos Pflichtsiege an der Tagesordnung.

 

„Meistertitel und Titelverteidigung in der MEVZA“, nannte Hypo-Manager Hannes Kronthaler daher auch konkret die Ziele, an denen seine Truppe im Kalenderjahr 2013 gemessen werden würde. Nach vier Titeln in Serie lag das Champions-League-Ticket ja nur über den neuerlichen Gewinn der österreichischen Meisterschaft bereit.

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.