Übersicht Jänner 2005 Übersicht Jänner 2006 Übersicht Jänner 2007 Übersicht Jänner 2008 Übersicht Jänner 2009 Übersicht Jänner 2010 Übersicht Jänner 2012 Übersicht Jänner 2013 Übersicht Jänner 2014 Übersicht Jänner 2015 Übersicht Jänner 2016
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
Hosp mit starker Ansage Trauer überschattet Iraschkos Triumph Nachwuchs sprang in die Bresche
Übersicht Suche Meister Extras Start
uebersicht_01 Boeses Erwachen zum Jahreswechsel Die Ski-Zukunft liegt in der Grossstadt Der Flug des Morgenstern ... Schild wird immer staerker Tirols Sport trauert Hypo stuerzt Athen in die Krise Stockerlplatz am Koenigssee Triumphflug zum Tournee-Gesamtsieg Ausfellle gut weggesteckt 5.000 feierten Ski-Spektakel in St. Johann Das Comeback der Biathleten Svindal und Richard stahlen Ted die Show Lindsay siegt und plaudert Koch fand das Sieg-Rezept Starkes Trio dank Gottwald Im Eis klettert nur einer allein Seefeld wird zum Mekka der Kombinierer Der Pepi ist noch in Form Der Pepi ist noch in Form Landertinger meldet sich zurueck Belgier verhindern Volleyball-Maerchen Zettel rettete die Ehre im Flutlicht Der Sieg, der Thomas noch fehlte … Hosp mit starker Ansage Nachwuchs sprang in die Bresche Trauer ueberschattet Iraschkos Triumph Ganz heiß im Eis Andi Lotz sieht Perspektiven Sieg in der Verlaengerung Mayrs Aufbruch in die Zukunft Olympia in Bittners Visier Boarder auf Medaillenjagd Gruggers Sturz ... Wenn Leichtgewichte schwer wiegen … David lief aus Goliaths Schatten Manfred sucht die perfekte Abstimmung Im Laendle gab’s nichts zu gewinnen Nina hadert mit dem Augenblick ... Adler im Team noch staerker Aus der Prestigesache wurde beinhartes Duell Drei Medaillen dank Heimvorteil
Herbie Steiner und Markus Prock jubeln / Foto: Parigger

Herbie Steiner und Markus Prock jubeln
Foto: Parigger

Nachwuchs sprang in die Bresche

„Jetzt müssen die anderen wachsen.“ Die Worte von Coach Jarno Mensonen nach dem Fehlen von Murray und Gallant dürften bei seinen Cracks auf offene Ohren gestoßen sein. Vor allem bei Markus Prock. Einer der Jüngsten (21) ersetzte in der ersten Sturmreihe neben Alex Höller und Patrick Mössmer den Ältesten (Murray, 38) perfekt. Angst, in die großen Fußstapfen des NHL-Veterans treten zu müssen, dürfte das Eigengewächs auf jeden Fall nicht gequält haben. Zweimal (1:0/11.Minute, 3:0/39.) stand jener Mann, der sich seine Sporen in der Vorsaison noch bei Eliteligist Wattens verdient hatte, goldrichtig.

 

Die Haie schüttelten im Kollektiv alle Zweifel ab, dass es ohne die beiden Routiniers bei den Mozartstädtern vielleicht doch nicht klappen könnte. Der Powerplay-Treffer zum 2:0 ging durch Andi Hanschitz auch an ein Eigengewächs. Und im Kasten verbrachte der wiedergenesene Martin Iberer einen relativ ruhigen Abend. Salzburgs Resultatskosmetik kam zu spät, die Schrecksekunde – Antonsson wurde nach einem Kink-Check mit Halskrause abtransportiert – tat allen weh.

 

Drei Runden vor Ende des Grunddurchgangs sind die Haie nicht mehr von Platz eins zu verdrängen, vier Bonuspunkte für die Zwischenrunde (mit den ersten vier Liga-Teams) sind daher bereits fix.

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.