Übersicht Februar 2005 Übersicht Februar 2006 Übersicht Februar 2007 Übersicht Februar 2008 Übersicht Februar 2009 Übersicht Februar 2010 Übersicht Februar 2011 Übersicht Februar 2012 Übersicht Februar 2013 Übersicht Februar 2014 Übersicht Februar 2015 Übersicht Februar 2016 Übersicht Februar 2017 Übersicht Februar 2018
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
Koflers Glück im UnglückEin Duell ohne Brisanz Schnee statt Sonne, aber Sieg
Übersicht Suche Meister Extras Start
feber_uebersicht Super-Mario triumphiert in Seefeld Schnee statt Sonne, aber Sieg Koflers Glück im Unglück Ein Duell ohne Brisanz Festspiele für Nabokov Marakovic kam, traf und Schwaz gewann Nach der technischen Pause flog Gregor zum Sieg Österreichs Boarder in Olympiaform Klare Sache für Iris TT - Ein verlässlicher Partner für die Jugend HIT jubelt, Schwaz enttäuscht Lob für Wacker 1:3 in Friedrichshafen HCI nicht zu stoppen Handball-Pleite im Europacup Der Koasalauf lebt wieder! Am Achensee zu Titelehren Wenn Träume Wirklichkeit werden Spektakel auf dünnem Eis Handballer auf der Suche nach der Form Melanie am Weltcup-Podest Österreich holt 16 Medaillen, ...
Wackers 3:2-Erfolg bringt Präsident Plattner den ersten Pokal / Foto: Parigger

Wackers 3:2-Erfolg bringt Präsident Plattner den ersten Pokal / Foto: Parigger

Schnee statt Sonne, aber Sieg

An sich fliehen Tirols Kicker in dieser Jahreszeit in den Süden, um sich bei normalen Verhältnissen auf die Frühjahrsmeisterschaft vorzubereiten. Für den FC Wacker Innsbruck kam daher die Einladung nach Bozen zum prestigeträchtigen Nord-Süd-Duell gegen den FC Südtirol um die „Trofeo ITAS Assicurazioni“ gerade recht.

 

Aber Petrus avancierte zum Spielverderber. Dem Föhnsturm im Wipptal folgten erste Flocken am Brenner und letztlich starker Schneefall in Bozen – nicht gerade die besten Voraussetzungen im Drususstadion.

 

Doch den rund 600 Zuschauern wurde auf sehr rutschigem Terrain ein zweikampfbetontes Spiel „serviert“, das die schwarz-grünen Gäste aus dem Norden durch ein spätes Tor von Markus Unterrainer knapp gegen die rot-weißen Hausherren mit 3:2 gewannen – wobei der in Italien viertklassige FC Südtirol dem ADEG-Liga-Tabellenführer alles abverlangte.

 

„Das letzte Duell im Jahr 2005 wurde immerhin 4:0 verloren. Da war der FC Wacker noch erstklassig. So gesehen bin ich recht zufrieden, denn das war unser erstes Spiel auf Rasen“, schmunzelte der durchgefrorene Trainer Walter Kogler und war froh, „dass sich vor dem Trainingslager in der Türkei nicht noch einer verletzt hat“.

 

Die „Dienstreise zu Freunden“ endete also mit einem Erfolgserlebnis, auch weil Marcel Schreter wieder einmal traf und Unterrainer mit seinem Last-Minute-Goal letztlich allen ein Elfmeterschießen ersparte. So konnte Kaspar Plattner die erste Trophäe seiner noch jungen Wacker-Obmannschaft entgegennehmen, Schreter wurde zum besten Nordtiroler Spieler ausgezeichnet und beim abschließenden gemeinsamen Abendessen rückten Fußballer aus Nord und Süd noch näher zusammen.

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.