Übersicht Jänner 2005 Übersicht Jänner 2006 Übersicht Jänner 2007 Übersicht Jänner 2008 Übersicht Jänner 2010 Übersicht Jänner 2011 Übersicht Jänner 2012 Übersicht Jänner 2013 Übersicht Jänner 2014 Übersicht Jänner 2015 Übersicht Jänner 2016
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
Prangers Ende der Durststrecke Maximale Ausbeute UFO Gregor Schlierenzauer!
Übersicht Suche Meister Extras Start
Pranger wieder am Podest Gold aus dem Eisturm gepickelt Hauchdünn am Sieg vorbei Getrübtes Skifest in Kitzbühel Traum erfüllt Nur eine halbe Sekunde fehlte Verflixte Hundertstel Auf dem Gipfel des Genusses Landertinger Phänomenal Kapitän in Blond Sechs auf einen Streich Maximale Ausbeute UFO Gregor Schlierenzauer! Prangers Ende der Durststrecke Zwei Podestplätze in Cesena Mit Rekordsprung zum Sieg Raichs dritter Streich Getrübtes Familientreffen Wieder ein Staffelsieg Sieg gegen Slowenien als Krönung Gutensohn und Matt Batkowski-Festspiele Niki Hosp vom Pech verfolgt Erster Stockerlplatz der Kombinierer Linger-Brüder wieder am Podest Tirols Sportlerwahl Greg Holst ist da! Loitzls Bilderbuchlandung Übersicht
Der schier unendliche Flug von Gregor zum Triumph / Foto: GEPA

Der schier unendliche Flug von Gregor zum Triumph / Foto: GEPA

UFO Gregor Schlierenzauer!

Einmal mehr flog er seiner Konkurrenz auf und davon. Und das gleich zweimal. Gregor Schlierenzauer, das ungeschlagene Flugobjekt, blieb beim Skifliegen am Kulm unerreicht. Mit einem bekannten Flugobjekt, mit dem Hubschrauber, flog der Tiroler dann zur Pressekonferenz. Punktgenau setzte der Fulpmer auch zum Sieg auf. Sein sechster übrigens in Folge im Skifliegen.

 

Seit seinem Jungfernflug bei der Skiflug-WM in Oberstdorf im Februar 2008 ist der Doppel-Skiflug-Weltmeister ein ungeschlagenes Flugobjekt. „Dass ich ungeschlagen bin, ist ganz gewaltig“, freute sich Schlierenzauer.

 

Vor 30.000 Zuschauern zog der Tiroler eine Flugshow ab und verwies den Finnen Harri Olli und den Schweizer Simon Ammann auf die Plätze. Und das, obwohl er nach seinem Rekordsprung am ersten Tag am zweiten Flugtag mit Rückenschmerzen auf den Balken kletterte. Schlierenzauer durfte sich anschließend über den 15. Weltcupsieg freuen.

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.