Übersicht Jänner 2005 Übersicht Jänner 2006 Übersicht Jänner 2007 Übersicht Jänner 2008 Übersicht Jänner 2009 Übersicht Jänner 2010 Übersicht Jänner 2011 Übersicht Jänner 2012 Übersicht Jänner 2013 Übersicht Jänner 2014 Übersicht Jänner 2015 Übersicht Jänner 2016 Übersicht Jänner 2017 Übersicht Jänner 2018 Übersicht Jänner 2019 Übersicht Jänner 2020
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
Zum Geleit
Suche Meister Extras Start

Mag. Reinhard Eberl

Eine Chronologie des Tiroler Sports im Internet

 

Die "Höhepunkte des Tiroler Sports" sind in der Kombination von Buch und Online-Ausgabe fixer Bestandteil der von der Sportabteilung des Landes Tirol herausgegebenen Werke. Sowohl das Tiroler Sportgeschehen an sich wie auch die Erfolge der Tiroler Sportlerinnen und Sportler im Nachwuchsbereich oder im Spitzensport werden durch das Sportjahrbuch online über die Jahre hinaus präsent gehalten. Die Online-Ausgabe der "Höhepunkte des Tiroler Sports" ist eine Chronologie des Tiroler Sports, die über die Volltextsuche vielseitig erschlossen werden kann.

 

Wie das gesellschaftliche Leben überhaupt war auch das Sportjahr 2020 durch die massiven Einschränkungen in Folge der Covid 19-Pandemie geprägt und stellte den Sport, die Vereine und das Land vor ungeahnte Herausforderungen. Die durch die Pandemie bedingten gesetzlichen Verbote und daraus resultierenden Veranstaltungsabsagen bedeuten für die gemeinnützigen Sportvereine eine ernsthafte existentielle Bedrohung. Durch eine pauschale Unterstützung des Landes für die Einnahmenausfälle aus Eintrittsgeldern und Kantinenbetrieb in der Zeit von Mitte Oktober bis Ende Dezember 2020 soll den Vereinen geholfen werden, über die Zeit der Beschränkungen hinaus den Spiel- und Vereinsbetrieb wieder aufnehmen und aufrechtzuerhalten zu können.

 

Jenseits der mit der Pandemie verbunden Schwierigkeiten war das Land Tirol in vielfältiger Weise bemüht, aktiv gute Rahmenbedingungen für den Sport und die Nachwuchsarbeit bereitzustellen. Zentral dafür sind die Trainerinnen und Trainer, die das Land auf unterschiedlichen Ebenen durch Förderprogramme unterstützt. Und im Hinblick auf den Hochleistungssport konnten im Olympiazentrum mit Unterstützung des ÖOC neueste technologische Hilfsmittel für ein nach aktuellen sportwissenschaftlichen Erkenntnissen durchgeführtes Training eingerichtet werden. Darüber und noch anderes gibt der Jahresbericht der Landessportabteilung Auskunft, der in der Online-Version des Tiroler Sportjahrbuchs über die "Extras" aufgerufen werden kann.

 

Ich darf mich bei Autor Fred Steinacher und seinem Team für seine nun schon mehr als zwei Jahrzehnte währende hervorragend geleistete Arbeit bedanken.

 

Herzlich

 

Mag. Reinhard Eberl

Vorstand der Abteilung Sport im Amt der Tiroler Landesregierung




Fred Steinacher

Ein Internet-Archiv zum Tiroler Sport

 

Seit nunmehr 23 Jahren freuen wir uns immer wieder auf den Blick zurück im Rahmen des Tiroler Sportjahrbuches und schon 16 Jahrgänge der "Höhepunkte des Tiroler Sports" sind nun online gestellt und laden zu Streifzügen im Internet ein. Über die Online-Ausgabe sind die Informationen rasch, bequem, bilderreich dokumentiert und umfassend durchsuchbar dargestellt. Es sind hier auch die im Sportjahrbuch aufgelisteten Meisterlisten integriert, so dass man von Tiroler Meisterschaften bis zu Olympischen Spielen nachvollziehen kann, welche Tiroler es in den letzten 16 Jahren zu Meisterehren oder Top-Platzierungen gebracht haben.

 

Freilich: das Jahr 2020 war anders, und natürlich nicht nur und nicht einmal in erster Linie für den Sport: Die Corona-Pandemie hat alles zum Erliegen gebracht: Gastronomie, Handel, Ausgangssperren, kurz - das Land, die Welt verharrte, gefangen im Lockdown! Und so beinhaltet die bereits 23. Ausgabe des Jahrbuches nebst den Höhepunkten des Tiroler Sportgeschehens einen bitteren Seitenblick darauf, wie sehr die Corona-Pandemie den Sport (nicht nur) hierzulande beeinflusst und phasenweise lahmgelegt hat. Ligen, die kurzfristig den Spielbetrieb einstellen mussten, Europa- und Weltmeisterschaften und auch die Olympischen Spiele, die abgesagt werden mussten. Der Alltag geprägt von Geisterspielen, kleine Vereine und große Klubs, die nicht nur um das wirtschaftliche Überleben, sondern auch um die Erhaltung sozialer Beziehungen kämpfen. Das Comeback des Sports ab Mai vermittelte aber auch Hoffnung für die Zukunft. Wir laden mit dieser Ausgabe, trotz Corona, einmal mehr recht herzlich zu einem Streifzug durch die leider reduzierte Welt des Sports auf regionaler, nationaler wie internationaler Ebene ein und stellen das vergangene Jahr in Beziehung den 15 Sportjahren davor.

 

Dank gebührt allen, die an der Entstehung der aktuellen Ausgabe des Sportjahrbuchs mitgeholfen haben, allen voran den Kolleg*innen aus der Sportredaktion der Tiroler Tageszeitung, allen Fotografen, der Landessportabteilung, dem Verlag sowie dem Team, das die Online-Ausgabe umgesetzt hat. Ganz besonders und einmal mehr sei den treuen Sponsor*innen gedankt, die immer wieder beweisen, wie sehr sie dem Sport in diesem Land verbunden sind und ohne deren Hilfe dieser Rückblick weder als Buch noch online zu produzieren wäre.

 

Viel Spaß beim Surfen durch die jüngste und jüngere Tiroler Sportgeschichte und durch das letzte, etwas andere Sportjahr.

 

Herzlichst

Fred Steinacher

 

[nach oben]

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.