Übersicht Jänner 2005 Übersicht Jänner 2006 Übersicht Jänner 2008 Übersicht Jänner 2009 Übersicht Jänner 2010 Übersicht Jänner 2011 Übersicht Jänner 2012 Übersicht Jänner 2013 Übersicht Jänner 2014 Übersicht Jänner 2015 Übersicht Jänner 2016
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
Schlierenzauer - die neue DimensionChampions League – eine Nummer zu groß! Pierre, „the Shooter“, und Sacharuk, der Retter?
Übersicht Suche Meister Extras Start
Byggmark stürmte den Skihimmel von Kitz Geglückte WM-Generalprobe Im Grenzbereich des Sports Bielers Sprint ins Gelbe Trikot Der Adler vom Arlberg kombinierte super Benni als Punktesammler in der Schweiz Holländer vom Parkett gefegt Gerodelt wie im Traum Champions League  eine Nummer zu groß! Pierre, the Shooter, und Sacharuk, der Retter? Schlierenzauer  die neue Dimension im Skispringen Byggmark stürmte den Skihimmel von Kitz Übersicht Jänner 2007
Mit Larry Sacharuk kam – kurzfristig – der Erfolg zurück

Mit Larry Sacharuk kam – kurzfristig – der Erfolg zurück / Foto: Parigger

Pierre, „the Shooter“, und Sacharuk, der Retter?

Diesen Jahreswechsel werden Tirols Eishockey-Fans wohl lange nicht vergessen. Zunächst, im Verlauf einer langen Herbstsaison, hatte es so ausgesehen, als würden die Innsbrucker Haie die Konkurrenz gleichsam nach Belieben verputzen, unter der Regie des genialen Todd Elik wurde eine Gala nach der anderen gefeiert, so machte das Eishockey Spaß. Aber – wie jedes Jahr – fiel die Formkurve je näher Weihnachten rückte und just zum Jahreswechsel stiegen rund um die Wasserkraft Arena keine Raketen in die Luft, sondern stiegen den Fans und – natürlich auch – den HCI-Verantwortlichen quasi die Grausbirnen auf … Nach einer Pleiten-, Pech- und Pannenserie schien der Zug Richtung Play-off schon abgefahren, zum Glück gab es da noch die Grazer 99ers, die als Tabellenletzter jene Punkte abliefern sollten, mit denen die Innsbrucker sich noch einmal zurückkämpfen wollten in die Top Four. Ein Spiel der letzten Chance sozusagen für Elik und Co. Dementsprechend groß war der Druck, auch die Nervosität. Aber noch größer war das Bemühen. Über einfaches Eishockey versuchte man ins Spiel zu kommen, sich das verlorengegangene Selbstvertrauen zu erarbeiten. Keiner probierte über seinen Verhältnissen zu spielen, wie so oft in der jüngsten Vergangenheit.

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.