Übersicht Jänner 2006 Übersicht Jänner 2007 Übersicht Jänner 2008 Übersicht Jänner 2009 Übersicht Jänner 2010 Übersicht Jänner 2011 Übersicht Jänner 2012 Übersicht Jänner 2013 Übersicht Jänner 2014 Übersicht Jänner 2015 Übersicht Jänner 2016
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
Champions League zum Lernen40.000.- Euro als Trostpflaster Ein neues Siegerdoppel
Übersicht Suche Meister Extras Start
übersicht jänner kate und steff: mit den besten ins neue jahr ein zillertaler stoppte den finnen wechselbad der gefühle champions league zum lernen ein neues siegerdoppel 40.000,- euro als trostpflaster hannu und felix belohnte geduld frankreich war eine reise wert scheiber raste in die weltelite abschied von zwei fan-lieblingen spiele, die spaß machten in wengen wurde benny reich von wegen schwaches geschlecht wurm in den spuren des erfolgs abschied in down under goldi denkt nach, swida siegt doppelsieg als trostpflaster heidi in der silberspur hoffmann hat's nicht verlernt pranger am ganslern olympisch abgeblitzt endlich ins schwarze getroffen und noch einmal pranger wahrhaft ein angstgegener überraschendes teamgold in der naturbahn

Lachende Dritte im Igler Eiskanal: Penz/Fischer / Foto: GEPA

Ein neues Siegerdoppel

Von wegen Favoritensiege. Zugegeben, bei den Herren siegte Markus Kleinheinz vor Armin Pfister und Martin Abenthung, haderte lediglich Christian Eigentler, der Zweite nach Durchgang eins etwas mit dem Schicksal, weil er im zweiten Lauf der österreichischen Kunstbahn-Rodelmeisterschaften stürzte, und auch bei den Damen blieb die Hiercharchie gewahrt, weil Sonja Manzenreiter gewann und Katharina Lintner auf Platz zwei verwies. Das erwartete Duell um den Sieg kam wegen eines schmerzenden Backenzahns nicht zustande.

 

Nina Reithmayer, hoffnungsvoll unterwegs, fuhr direkt nach Durchgang eins aus dem Auslauf in die Ordination zum Zahnarzt, die Schmerzen stoppten jegliche Titelambitionen. Womit sich das Interesse fast zwangsläufig auf die Doppler konzentrierte. Linger/Linger weilten in Turin auf Olympiaspionage, ergo galten die Schiegls als große Favoriten. Doch schon im ersten Lauf stürzten die Cousins, da nützte auch die klare Bestzeit im zweiten Durchgang nichts mehr, und der Weg war frei für die Haller Penz/Fischer, die sich mit zwei ausgewogenen Läufen ihren ersten Meistertitel in Igls sicherten. Womit der Dreikampf für’s nächste Jahr garantiert scheint.

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.