Übersicht Jänner 2005 Übersicht Jänner 2007 Übersicht Jänner 2008 Übersicht Jänner 2009 Übersicht Jänner 2010 Übersicht Jänner 2011 Übersicht Jänner 2012 Übersicht Jänner 2013 Übersicht Jänner 2014 Übersicht Jänner 2015 Übersicht Jänner 2016
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
Lauf zum JahreswechselHCI-Spiele sind nichts für schwache Nerven Vier Mann, zwei Rodeln, ein Befehl
Übersicht Suche Meister Extras Start
übersicht jänner Auf der Suche nach dem Lottosechser Vier Mann, zwei Rodeln, ein Befehl Lauf zum Jahreswechsel HCI-Spiele sind nichts für schwache Nerven Tiroler Korbjäger im Medienrummel Ohne Strafrunde Platz fünf Hannes zwischen Himmel und Hölle Auf Platz zwei kombiniert Raich als Punktehamster Echte Derbys sehen anders aus Zwei Medaillen als Rahmen für Goldis Abschied Raiche Beute am Fuß der Eiger Nordwand Manninen wird bedrängt Rodler haderten mit den Hundertsteln Mit Skibob auf Goldkurs ÖSV-Festspiele in Kitzbühel / Benni in allen Gassen Glänzendes Speed-Debüt für Niki Die Dolomiten, Wurm und Fauner Seefelder via Oberstdorf nach Turin HCI-Fans im Wechselbad der Gefühle Flutlichtgala im Zeichen der Tiroler Grubers Husarenritt durch die Hölle nach Turin Hosp feiert Premierensieg Am Plateau durfte gejubelt werden Naturbahnrodler steuerten auf Medaillenkurs Ein Weltrekord, der nicht zählt

Jubel bei den Lingers nach der Olympia-Qualifikation / Foto: GEPA

Vier Mann, zwei Rodeln, ein Befehl

So etwas nennt man einen perfekten Einstieg ins neue Jahr – mit neu entdeckter Lockerheit war das Absamer Duo hinter Leitner/Resch und Schmidt/Forker (beide aus Deutschland) zum ersten Stockerlplatz der Doppelsitzer-Saison gerast. „Jetzt passt’s“ war sich Österreichs Rodel-Doppel Wolfgang und Andreas Linger sicher, mit Platz drei beim Weltcup in Königssee das Olympia-Ticket gelöst zu haben. „Zu Saisonbeginn haben wir uns von der ganzen Olympiaqualifiziererei viel zu viel verunsichern lassen.“ Und weil ein Doppel selten alleine kommt, steuern auch die Langkampfner Cousins Tobias und Markus Schiegl auf Turin-Kurs, die Schiegls waren in Oberhof Fünfte geworden. Womit der Marschplan für die Olympischen Spiele klar war – vier Mann, ein Ziel, eine Medaille!

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.